Internationale zusammenarbeit – Московский государственный университет технологий и управления им. К.Г. Разумовского (ПКУ)

Internationale zusammenarbeit

Moskauer Staatliche Universität für Technologien und Verwaltung Namens K.G. Rasumowski

Rektor der Universität, Doktor der ökonomischen Wissenschaften, Professor
Walentina Nikolajewna Iwanowa

Unsere Universität ist eine der grössten russischen Hochschulen. Sie hat 30 Zweigstellen in verschiedenen Gebieten Russlands, 2 Fachschulen, die ein System der ununterbrochenen Bildung darstellen. Sie hat auch Aspirantur und Doktorate sowie ein Vorbereitungszentrum.

Zurzeit studieren etwa 60.000 Studenten an unserer Hochschule. Die Universität ist ein Teilnehmer des Bologna Prozesses.

Das zweistufige System der Ausbildung an der Universität: Bachelor und Master.

Die ständige Erneuerung des Ausbildungsprozesses ist charakteristisch für unsere Hochschule. Dadurch unterscheidet sie sich von anderen Hochschulen. Unsere Lehrprogramme entsprechen allen Anforderungen der wirtschaftlichen Entwicklung, der Arbeitsmärkte, der sozialen Gebieten.

Unsere Universität arbeitet mit führenden ausländischen Firmen zusammen.

Darunter sind die Firmen Auchan (Frankreich), Metro (Deutschland), Ikea (Schweden), Schneider Electric (Frankreich).

Die Wissenschaftler der Moskauer Staatlichen Universität für Technologien und Verwaltung haben die Patenten ausgearbeitet und bekommen sie auf den Gebieten der Automatisierung von Energiesparen in der Lebensmittelindustrie; der Innovationstechnologien für Agrarkomplex und Landwirtschaft; der Identifikationstechnologien von Genorganismen, sowie auf dem Gebiet der speziellen mehrfunktionellen Kleidung aus nicht gewebten Stoffen.

Die Moskauer Staatliche Universität für Technologien und Verwaltung wurde 1953 als Allunions – Fernhochschule für Lebensmittelindustrie gegründet.

Seit 2008 ist Frau Iwanowa W.N. Rektor der Hochschule. Es begann eine neue Etappe in der Entwicklung der Universität. Unter den Bedingungen der scharfen Konkurrenz auf dem Bildungsmarkt und der demographischen Senkung hat sie die Arbeit der Belegschaft der Universität auf die Erhöhung der Qualität bei der Vorbereitung von Fachleuten gerichtet.

Am 10. Oktober 2010 wurde der Universität der Namen einer der hervorragendsten Persönlichkeit auf dem Gebiet der Wissenschaft und Bildung K.G. Rasumowski verliehen, des ersten russischen Präsidenten der Akademie der Wissenschaften.

Die Universität ist ein Mitglied der internationalen Assoziation der Universitäten sowie der Assoziation von führenden europäischen Schulen des Hotels– und Restaurantbusiness, ein Mitglied von vielen internationalen Forums und Konferenzen.

Die Universität arbeitet aktiv mit den führenden ausländischen Universitäten auf dem Gebiet des Studenten- und Lehreraustausches sowie auf dem Gebiet der Erhaltung von doppelten Diplomen. Ihre Partner sind: Universität Bordo (Frankreich), Universität von angewandten Wissenschaften „Harz“ (Deutschland), Agrarpädagogische Universität (Niederlanden), Universität für Naturwissenschaften (Prag), Universität für Lebensmitteltechnologien Plovdiv (Bulgarien).

Die Institute der Universität sind:

Das Institut für Lebensmitteltechnologien

Die Richtungen der Vorbereitung: Lebensmittelprodukte aus den Pflanzenrohstoffen (Technologie von Fetten und Pflanzenfetten, Technologie der Parfüm- kosmetischen Produkte, Weinbereitung und Gärungstechnologie, Technologie des Brotes, der Süss- und Teigwaren, Technologie der Zuckerwaren).

Das Institut des technologischen Managements

Die Richtungen der Vorbereitung: „Warenführung“, „Technologie der Lebensmittel und Technologie der Lebensmittel für das Gaststättenwesen“.

Das Institut für Biotechnologien und der Fischwirtschaft

Die Richtungen der Vorbereitung: „Wasserquellen und Aquakulturen“, „ökologie und Nutzung der Natur“, „Biologie“, „die Lebensmittelprodukte aus tierischen Stoffen“.

Das Institut für Textil– und Leichtindustrie

Die Richtungen der Vorbereitung: „Technologie und Projektierung der Textilwaren“, „Design“, „Kleidungsdesign“, „Technologie der Ware der Leichtindustrie“, „Automatisierung der technologischen Prozesse“, „Technologische Maschinen und Ausrüstung“, „Chemische Technologien“.

Das Institut für Design und Verpackung

Die Richtungen der Vorbereitung: „Design“, „Design der Umgebung“, „Technologie der Polygraphischen– und Verpackungsproduktion“.

Das Institut von Management

Die Richtungen der Vorbereitung: „Management“, „Handelsführung (Kommerz)“.

Das Institut der Automatisierung und Innovation

Die Richtungen der Vorbereitung: „Automatisierung der technologischen Prozesse“, „Innovation“.

Das Institut für soziale und humanitäre Technologien

Die Richtungen der Vorbereitung: „Pädagogische Ausbildung“, „Service“, „Werbung und Public Relations“.

Das Institut für Verwaltung und Automatisierung

Die Richtungen der Vorbereitung: „Technologische Maschinen und Ausrüstungen“, „Informatik und Rechentechnik“.

Das Institut für Wirtschaft und Business

Die Richtungen der Vorbereitung: „Buchführung“, „Marketing und Voraussicht“, „Wirtschaft und Verwaltung in den Unternehmen des Klein – und mittleren Business“.

Das juristische Institut

Die Richtung der Vorbereitung: „Rechtswissenschaft“.

Das Institut für Innovationstechnologien.

Die Kosakenfakultät.

Die Schulen der Universität:

  • Schule der professionellen Winzer;
  • Schule des jungen Technologen;
  • Zentrum der sozial-ökonomischen und humanitären Technologien;
  • Zentrum der wissenschaftlichen Forschungen und Ausbildung „die Universität – Schneider Electric“;
  • Schule des Services.